Finanzamt Osnabrücker Land – Umbau einer ehemaligen Kaserne in ein Verwaltungsgebäude

Nach der Kernsanierung und dem anschließenden Umbau der Winkelhausen-Kaserne konnte das Gebäude vom Finanzamt Osnabrücker Land bezogen werden. Die neuen Verbindungsbaukörper zwischen den Gebäuden, ermöglichen eine Gebäude- und Etagenübergreifende Nutzung. Auftraggeber für den Umbau dieser niedersächsischen Landesliegenschaft war hierbei das staatliche Baumanagement Osnabrück-Emsland.

Baumaßnahme:

  • Demontage der bestehenden Abwasserinstallation und Installation einer neuen Abwasserentsorgung
  • WC-Anlagen Herren/Damen und im mittlerem Gebäude barrierefreies WC
  • Demontage des bestehenden Trinkwassernetzes, da veraltet und überdimensioniert. Warmwasserbereitung erfolgt in den Teeküchen, in Putzmittelräumen, im Behinderten WC und im Erste-Hilfe-Raum elektrisch dezentral
  • Bestehende Lüftungsinstallationen innerhalb der Gebäude werden entfernt. Entlüftung innenliegender Bereiche z.B. WC-Anlagen durch Installation neuer Abluftanlagen. Zusätzlich erhalten die Aktenräume in den Kellern der Gebäude eine feuchtegesteuerte Ablüftung, damit der Feuchtegehalt in der Luft nicht zu hoch wird
  • Kühlung für den zentralen Serverraum im Kellergeschoss durch Umluftkühlgerät. Notwendige
    Split Außeneinheit wird auf der Gebäuderückseite angebracht
  • Feuerlöschanlage in Form einer trockenen Steigleitung in jedem Gebäude, Löschwassereinspeisung vor dem Gebäude und Löschwasserentnahmestellen in den Treppenhäusern

Bauherr:
Staatliches Baumanagement Osnabrück-Emsland

Erbrachte Leistungen nach HOAI:
Leistungsphasen 1-8

Honorarzonen:
2 + 3

Leistungszeitraum:
April 2011 – Februar 2015

Baukosten KG 400 (netto):
535.100€